Für Industrie und Gewerbe:

Blockheizkraftwerke

Hallenheizungen

Klimatisieren

Kesselzentralen

Service

Für den Privatkunden:

Sanitär

Heizung

Klimatechnik

Kundendienst

Ubben GmbH
Westender Straße 5
26632 Ihlow-Simonswolde

 

Telefon: 04929 - 91 93-0
Fax: 04929 - 91 93 20

info@ubben-gmbh.de

 

 

AGB Impressum

Datenschutzerklärung

So spart man Heizenergie

8-Nov-2015

 

Keine Frage -  Möglichkeiten, Heizkosten einzusparen sind vielfältig vorhanden. Sogar so vielfältig, dass selbst der Fachmann genauer hinschauen muss, um praktisches von theoretischem zu unterscheiden.

 

Deshalb entstand dieser Blog. Hier werde ich in unregelmäßigen Abständen das Thema "Heizenergie einsparen" beleuchten.

 

Heute habe ich einen Kommentar in einem anderen Blog gelesen, den ich Ihnen zur kurzen Lektüre sehr empfehlen kann.

 

Der Verfasser heißt Hermann Groß und ist Geschäftsführer und Inhaber der Firma Umweltheizung – Energie aus der Umwelt e. K. in Rohr-Regelsbach:

 

"... Vielen ist nicht bekannt, daß der Kesseljahresnutzungsgrad Ihres Heizkessels (also die Energiemenge, welche aus 1 Liter Öl oder 1 Kubikmeter Gas gewonnen werden) nur bei etwa 65% bis 75% liegt.

 

Entsprechende Zahlenwerte sind Realität und wurden in der Optimus-Studie bereits vor Jahren veröffentlicht.  Im Arbeitskreis Energieeffizienz beschäftigen wir uns in der Hauptsache um den primärseitigen Nutzungsgrad, also die Effizienz des Heizkessels, da hier ein Einsparpotential zwischen 25% und 35% erschlossen werden kann, wenn der 100%-ige Kesselnutzungsgrad erreicht wird.

 

Wir haben in den zurückliegenden Jahren viele alte Kessel mit einer externen Brennwertnutzungsanlage nachgerüstet und konnten mit dieser Maßnahme eine Kostensenkung von bis zu 35% jährlich erzielen, OHNE Verzicht auf Komfort, Wärme oder Raumtemperatur.

 

Anstelle nur Verbraucherseitig die Wärmezufuhr zu begrenzen um 10% – 20% Energiekostensenkung zu erreichen, ist es eine kostengünstigere und bessere Lösung, den Wirkungsgrad des Kessels zu verbessern um 25% bis 35% der Energiekosten zu senken.

 

Natürlich können und dürfen die primärseitigen Einsparpotentiale auch mit den sekundärseitigen Möglichkeiten der Energiekostensenkung miteinander kombiniert werden um zwischen 30% und 40% in der Kosten, dauerhaft zu senken.

 

Weitere Informationen zum 100%-igen Wirkungsgrad und weiteren Einsparmöglichkeiten haben wir auf der Seite www.energiekreislauf.info veröffentlicht und bieten diese Information kostenfrei  an.

 

Ebenso zählt die Wärmegewinnungstechnik durch Solarthermie und die Wärmerückgewinnungstechnik durch optionale Wohnraumlüftung mit Wärme- und Feuchterückgewinnung zu den prakltikablen Möglichkeiten, den Energieverbrauch zwischen 40% und 60% zu senken.

 

Daß dies funktioniert können wir an verschiedensten Referenzanlagen in der Region Nürnberg/Erlangen/Fürth und Neumarkt bei etwa 115.000 m2 beheizter Wohnfläche nachweisen, da wir stets einen Öl-, oder Gaszähler UND einen Wärmemengenzähler eingebaut haben um die Verbesserung des Wirkungsgrades lückenlos zu dokumentieren."

 

Nun, Hermann Groß scheint ein Praktiker zu sein, der genau wie wir mit viel Erfahrung und Sachverstand das beste aus einer Heizanlage herausholten.

 

Und es zeigt sich einmal mehr, wie einfach sich der Kreislauf für eine bessere Umwelt, geringeren Kosten und trotzdem hohem Wärmekomfort schließen kann.

 

In diesem Sinne

bis zum nächstenmal

 

Jens Ubben

 

 

Ubben GmbH
Westender Straße 5
26632 Ihlow-Simonswolde

Telefon: 04929 - 91 93-0

info@ubben-gmbh.de

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload