Für Industrie und Gewerbe:

Blockheizkraftwerke

Hallenheizungen

Klimatisieren

Kesselzentralen

Service

Für den Privatkunden:

Sanitär

Heizung

Klimatechnik

Kundendienst

Ubben GmbH
Westender Straße 5
26632 Ihlow-Simonswolde

 

Telefon: 04929 - 91 93-0
Fax: 04929 - 91 93 20

info@ubben-gmbh.de

 

 

AGB Impressum

Datenschutzerklärung

Was hat die Dachrinne mit Gebäudeschutz zu tun?

4-Feb-2018

Hand aufs Herz - wenn wir an unser Eigenheim denken, kommt uns die Dachrinne nicht zwangsläufig sofort in den Sinn.

 

Sollte sie aber.

 

Denn würde der Regen vom Dach die Wand und das Mauerwerk durchnässen, wären die Bauschäden enorm. Vor allem enorm teuer!

 

Und wenn man bedenkt, dass die durchschnittliche Niederschlagsmenge 2017 in Deutschland 850 Liter pro Quadratmeter betrug (in Niedersachen übrigens etwas mehr; nämlich 900 Liter pro Quadratmeter), dann sieht man sofort, dass gut funktionierende Dachrinnen mit zum wichtigsten an unserem Haus gehören.

 Quelle: Statista 2018

 

 

Mehr als nur die Rinne

 

Auch wenn der Volksmund schlicht von der „Dachrinne“ redet, steckt dahinter ein ausgeklügeltes System zur Dachentwässerung. Selbstverständlich ist die Dachrinne das zentrale Produkt in diesem System. Aber die Entscheidung über das Material, über Passform, Funktionssicherheit, Wirtschaftlichkeit, Wartung (!!), Garantien und (noch lange nicht zuletzt) über die passenden Halterungen sollte wohlüberlegt sein und bedarf professioneller Unterstützung. 

 

Und - auch da wissen wir zuverlässig Rat - spielt am Ende natürlich auch die Optik eine große Rolle. Soll sich die Dachrinne doch harmonisch in das Gesamtbild des Hauses einfügen. 

 

Kastenrinne, Balkon-Steckrinne oder die halbrund Dachrinne... das sind nur drei von vielen anderen Möglichkeiten.

 

 

Je nach Materialwahl Ihrer Dachrinne (Kunststoff, Kupfer, Aluminium oder Zink) und je nach Reinigungshäufigkeit hält das Dachrinnensystem relativ lange. Aber eben nicht ewig. Denn Wind und Wetter hinterlassen bei jedem Material Spuren.
 

Wer dann versucht Lötverbindungen oder undichte Stellen an der Rinne selbst zu reparieren, kann unangenehme Überraschungen erleben.  Denn erstens ist es nicht jedermanns Sache, in schwindelnden Höhen zu arbeiten, zweitens bedarf es viel Erfahrung und KnowHow und drittens ist der finanzielle Aufwand auch für eine "schnelle Reparatur" nicht unerheblich.

 

Da stellt sich dann schnell die Frage: "Sollen wir das nicht lieber gleich richtig machen?"

 

Wenn Sie vor so einer Entscheidung stehen, helfen wir schnell, kompetent und unkompliziert. Natürlich mit einer kostenlosen Erstberatung vor Ort.

 

Rufen Sie einfach kurz bei uns. Wir vereinbaren gerne einen Termin und schauen uns an, was wir für Sie tun können.

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload